Behandlungsablauf

Erstvorstellung

Sie erhalten telefonisch oder persönlich einen Erstvorstellungstermin bei Frau Milkovic oder Frau Stitz.

Wir bitten Sie zu diesem Termin die Formulare ausgefüllt mitzubringen, sowie:

  • Krankenversicherungskarte des Kindes/Jugendlichen
  • Schulzeugnisse in Kopie
  • das Gelbe Vorsorgeheft
  • Vorbefunde, soweit vorhanden

Ihr Kind sollte beim Termin dabei sein, damit sich der Arzt einen Ersteindruck machen kann.

Im Erstgespräch wird zunächst eine Anamnese und Biographie erhoben. Danach werden entsprechende Testtermine ausgemacht und Diagnostikfragebögen mitgegeben. Nachdem die Diagnostik erfolgt ist, werden in der Nachbesprechung mit der Familie die Ergebnisse und mögliche Behandlungsmethoden besprochen.

 

Bei getrennt lebenden Eltern mit gemeinsamen Sorgerecht, benötigen wir die Einverständniserklärung von BEIDEN Eltern.

 

 

 

Download
Elternfragebogen
Elternfragebogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 86.1 KB
Download
Einverständniserklärung für die psychiatrische Behandlung
Einverständniserklärung.psych.Behandlung
Adobe Acrobat Dokument 39.8 KB
Download
Schweigepflichtsentbindung
Schweigepflichtentbindung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.7 KB
Download
Datenschutzerklärung Kassenpatienten
Datenschutz.Einwilligungserkl._Kassenpat
Adobe Acrobat Dokument 186.8 KB
Download
Datenschutzerklärung Pritvatpatienten
Datenschutz.Einwilligungserkl._Privat_PV
Adobe Acrobat Dokument 51.2 KB
Download
Patienteninformation zum Datenschutz Kassenpatienten
Patienteninformation-zum-datenschutz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 233.2 KB
Download
Patienteninformation zum Datenschutz Privatpatienten
Patienteninformation_Privat_PVS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.1 KB

Krisenintervention

Bei akuter Eigen-und Fremdgefährdung ihres Kindes, d.h es äußert suizidale Gedanken mit Handlungsdruck oder gefährdet sich selbst oder andere, dann sollten Sie sich bitte direkt mit der zuständigen Kinder-und Jugendpsychiatrie in Verbindung setzen. Der dortige Krisendienst evaluiert die Situation. Sollte keine stationäre Krisenintervention nötig sein, dann kann soweit möglich zeitnah ein Termin in der Praxis angeboten werden.



Therapie

Als Patienten der Praxis erhalten Sie ein multimodales Behandlungskonzept. Die ärztlichen Beratungsgespräche variieren je nach Symptomatik und Intensität. Wöchentliche Therapiegespräche können jedoch nicht gewährleistet werden. In diesem Fall werden die Patienten an die entsprechenden Mitarbeiter der Praxis, niedergelassene ambulante Kinder-und Jugendpsychotherapeuten, Lerninstitutionen oder Kliniken weitergeleitet.

In der Praxis besteht folgendes Angebot:

  • Verhaltenstherapie
  • Tiefenpsychologisch-analytische Therapie
  • Einzel- und Gruppentherapie
  • Psychoedukation bezüglich AD(H)S und Teilleistungsstörungen
  • Beratung bezüglich Eltern-Kind-Interaktionsstörungen

Terminabsage

Die Praxis arbeitet vorwiegend mit festen Termin. Sollten Gesprächs- oder Testtermine nicht eingehalten werden können, bitten wir Sie diese rechtzeitig abzusagen, so dass wir diese erneut nachbesetzen können.