Laut Gesetzgeber sollten offene Sprechstunden ohne Terminvereinbarungen stattfinden. Daher ist im Vorfeld nicht planbar, wie viele Patienten zu diesen Zeiten erscheinen werden. Aus organisatorischen Gründen können wir in einer offenen Sprechstunde maximal 4 Patienten beraten. Mit Wartezeiten sind zu rechnen und es kann nicht versprochen werden, dass jeder am selben Tag dran genommen werden kann.

Im Rahmen der offenen Sprechstunde kann kurz die Sachlage eruiert werden und es findet lediglich eine Beratung statt. Es erfolgt dabei eine Empfehlung, ob psychiatrische oder eher pädagogische Interventionen notwendig sein sollten.

Die Sprechstunde ersetzt keine Therapie oder reguläre Erstvorstellung.

Von bereits bekannten Patienten kann die offene Sprechstunde für eine Anpassung der Medikation oder Rücksprache bezüglich des Therapieverlaufs genutzt werden.

 

An folgenden Tagen findet die Sprechstunde statt:

Montag, Dienstag und Donnerstag: 13:00 - 14:00 Uhr

Mittwoch und Freitag: 11:00 - 12:00 Uhr